Digitale Tools

Was ist neu bei cocos?

Insellösungen sind nur für den Urlaub gut – die cocos-Initiative (Corona Component Standards) wächst weiter. Cocos vermeidet mit seiner Liste von interoperablen Komponenten Insellösungen. IHE Deutschland bringt nun seine Arbeiten ein, die Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie (GMDS) e.V., Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e. V. (Bitkom) haben sich cocos angeschlossen. Die Liste der interoperablen Komponenten garantiert auf diesem Feld nachhaltige internationale Lösungen. Der Ausbau des COVID-19-Forschungsdatensatzes GECCO (German Corona Consensus) geht zudem mit Erweiterungsmodulen zu Radiologie, Labor, Intensivmedizin etc. in die nächste Runde.
Das ebenfalls bei cocos mitwirkende Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) hat für den terminologischen Teil ganze Arbeit geleistet. Die in GECCO enthaltenen LOINC-Bezeichner wurden ins Deutsche übersetzt und sind im deutschen so genannten LOINC-Accessory File verfügbar. Erstmals enthalten diese auch den Anzeigenamen in deutscher Sprache, der wesentliche Aspekte der sechs LOINC-Achsen zusammenfasst und daher als Display Name verwendet werden kann. Näheres gibt’s hier nachzulesen.
Lesen Sie exklusiv alle Neuerungen und Erweiterungen auf unserer Website unter Magazin.