Digitale Tools

Tracking von Intensivbetten

Nachdem vor wenigen Tagen, durch die Initiative der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI), des Robert-Koch-Instituts (RKI) und der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG), ein Intensivregister eingerichtet wurde, das die deutschlandweite Abfrage freier Beatmungsplätze in allen Kliniken ermöglicht, gibt es auch ein passendes Tool für das Tracking von Betten auf Klinikebene.

Miralytik.live unterstützt die Echtzeitsteuerung der Intensivkapazitäten über ein einfaches, webbasiertes Meldetool, das sowohl klinikweit, aber auch standortübergreifend funktioniert. Bei entsprechender Pflege sind auch Informationen wie die Erfassung gesperrter oder in Planung befindlicher Betten abrufbar inkl. Sperrgründe bzw. Hindernisse der Inbetriebnahme und Reservierungen mit Hinweis auf Standort / Station.