Interviews

Konkrete digitale Lösungen für den ÖGD

Die Mitarbeiter:innen der Gesundheitsämter tragen durch ihren hohen persönlichen Einsatz entscheidend zur Bewältigung der Pandemie bei. Die Realität zeigt, dass digitale Hilfsmittel und Strukturen noch immer in der Breite fehlen. Der Innovationsverbund Öffentliche Gesundheit (www.inög.de) soll das jetzt ändern. Hervorgegangen ist das junge Konstrukt aus den vielversprechenden Lösungen des #WirVsVirus Hackathons. Der InÖG ist ein Zusammenschluss der daraus entstandenen Projekte, die sich speziell auf die Digitalisierung des ÖGD fokussierten und deren Lösungen bereits heute in verschiedenen Gesundheitsämtern im Einsatz sind. Der Verbund schafft Synergien und spielt eine zentrale Rolle bei der Vernetzung von Innovationen mit Öffentlicher Gesundheit und auch, wenn es darum geht, gemeinsam weitere Ämter zu gewinnen und die angestrebte Integration mit SORMAS & Co zu erleichtern.
Ein Gespräch mit Theresa Willem, Innovationsberaterin und Promoventin der Medizinethik an der TUM und Dr. Tobias Opialla, Systembiologe am Berliner Institut für Medizinische Systembiologie. Zusammen haben sie den Innovationsverbund Öffentliche Gesundheit aus der Taufe gehoben und arbeiten mit vielen anderen daran, den ÖGD aus dem digitalen Dornröschen zu wecken.
Lesen Sie das ganze Interview hier.