Aktuelles

Broad consent kommt in der Praxis an

Ab sofort werden Patienten der Universitätsmedizin Greifswald bei ihrem Aufnahmegespräch gefragt, ob ihre pseudonymisierten Gesundheitsdaten für die medizinische Forschung verwendet werden dürfen. Die Einwilligung, die den Patienten vorgelegt wird, ist der bundesweite Standard für die Einwilligung (der sog. “Broad Consent”) der Initiative Medizinische Informatik (MII). Die Universitätsmedizin Greifswald ist Partner im MIRACUM-Konsortium des MII und einer der ersten Standorte der MII überhaupt, der den Broad Consent in einer Pilotphase nutzt.
Quelle