Aktuelles

Berliner Ensemble bringt Helmholtz auf die Bühne

Die Hermann von Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren ist die größte deutsche Organisation zur Förderung und Finanzierung der Forschung. Alle kennen seinen Namen, aber fast niemand sein Leben – dabei war Hermann von Helmholtz einer der wichtigsten Forscher im Deutschland des 19. Jahrhunderts. Als Universalgelehrter arbeitete der studierte Arzt in verschiedenen Fächern, brachte unter anderem die Physiologie, Chemie, Physik, Biologie, Mathematik und Optik voran. Sein Augenspiegel revolutionierte die Untersuchung der Retina, sein Energieerhaltungssatz ist grundlegend für die moderne Physik.

Wer war also dieser Mann, der mit den größten Wissenschaftlern und Politikern seiner Zeit befreundet war? Am 23. Juni, ab 19 Uhr feiert das Berliner Ensemble den 200. Geburtstag von Hermann von Helmholtz mit dem Bühnenstück „Ein Leben für die Wissenschaft“. Das informative und humorvolle Stück, inszeniert von Konstantin Küspert, gibt einen unterhaltsamen Überblick über sein Leben und Wirken.