Digitale Tools

App des UK Münsters beschleunigt Testung und verbessert Dokumentation

Im westfälischen Münster ist seit drei Wochen eine kostenfreie, DSGVO-konforme Corona-App im Routineeinsatz, die durch Dokumentation auf dem Smartphone des Patienten den Ablauf der COVID-Testung zu beschleunigen und die Verlaufsdokumentation insbesondere bei Risikopatienten zu verbessern. Die Erfahrungen aus den ersten Wochen zeigen bereits, dass der Ablauf der Testung um bis zu 20% beschleunigt werden konnte und eine hohe Datenqualität erreicht wird.

Die App, die am UK Münster zusammen mit einem Spin-Off-Unternehmen entwickelt wurde, funktioniert mit allen klinischen IT-Systemen (ohne zusätzliche Softwareinstallation, ein Barcodescanner ist nötig). Die Daten werden lediglich auf dem Smartphone des Patienten gespeichert, weswegen auch sensible Daten wie Patientenname, Telefon, Medikation etc. verarbeitet werden können, die für die COVID-Testung benötigt werden. Sie ist in acht Sprachen verfügbar.

Das Datenmodell der App ist frei verfügbar, insbesondere auch im FHIR-Questionnaire-Format.