Good News

Analoge Schädlingsbekämpfung

China schickt Pakistan 100.000 Enten zur Bekämpfung der Heuschreckenplage. Das berichtete die in Peking erscheinende Tageszeitung „Global Times English“. Nach Angaben von Fachleuten in Agrarbehörden könne eine Ente mindestens 200 Heuschrecken am Tag fressen. Anfang Februar hatten die pakistanischen Behörden den Notstand ausgerufen – wegen der schlimmsten Heuschreckenplage seit über 20 Jahren. Enten seien das beste Mittel im Kampf gegen Heuschrecken: Sie verseuchten die Umwelt nicht und seien zugleich wirksamer als Pestizide, erklärten die chinesischen Fachleute laut der Zeitung.
Quelle