Aktuelles

Ärzte wünschen sich mehr Informationen zu DiGAs

In Kürze werden Ärzt:innen erste vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) gelistete Gesundheits-Apps verschreiben können. Dem stehen 42 Prozent der Ärzteschaft positiv und 48 Prozent zumindest teilweise offen gegenüber. Allerdings fühlen sich 56 Prozent noch schlecht für die Beratung rund um die Apps gewappnet. Das geht aus einer Umfrage der BARMER unter 1.000 Ärztinnen und Ärzten von März bis Mai dieses Jahres hervor.
Die Ergebnisse der Umfrage finden Sie hier.